Vermittelbare Katzen

Wenn Tiere reden könnten....Ja, das wünscht man sich oft. Gerade bei unseren Katzen, von denen wir gern mehr über ihr "Vorleben" erfahren würden. Doch häufig haben wir nur knappe Informationen.  Andererseits - viele der Samtpfoten, die in unserem Verein ein zeitweiliges oder endgültiges Zuhause gefunden haben, hätten wohl eher Trauriges zu berichten.

Trotzdem erleben wir immer wieder, wie vertrauensvoll auch Katzen, die  im Stich gelassen wurden, uns Menschen begegnen. So manches Besucherherz wurde quasi "im Sturm" genommen. Dann fällt der Abschied bei einer Vermittlung in ein neues Zuhause nicht schwer.

Aber auch diejenigen, die zuerst abwehrend auf uns Zweibeiner reagieren, sehnen sich nach einem liebevollen Zuhause. Sie brauchen allerdings Menschen mit besonders viel Geduld. Wer sich darauf einlassen kann, wird auf jeden Fall belohnt.

Wir unterstützen zudem die Vermittlung von Katzen aus privaten Pflegestellen und bei familiären Notlagen  - für die Tiere ist das mit weniger Stress verbunden als bei einer sofortigen Aufnahme bei uns im Katzenhaus.


Bella, Ronja, Raja

Oma Hilde

Alter: 16 Wochen

Das muntere Trio ist circa 16 Wochen alt und lebt auf einer Pflegestelle. Raja, die rot- weiße Katze, ist total agil und verspielt, am liebsten tobt sie mit ihrer Schwester Ronja. Bella (oben) ist ein kleines Sensibelchen und die scheueste der Drei. Sie lässt sich (noch) nicht anfassen, man braucht Geduld.

Nun sollen die Kitten - entweder zu zweit oder als Zweitkatze - in ein neues Zuhause ziehen. Sie sind tierärztlich untersucht, entwurmt, entfloht, geimpft und gechipt.

Kontakt über uns, Tel. 0152 03712563

 


Felix

Alter. 5 Jahre 

Der schöne schwarze Kater lebt noch bei seiner Besitzerin, die ihm aber keinen Freigang bieten kann. Er ist lieb und mag es, am Köpfchen gekrault zu werden, auch ein Platz auf der Couch ist immer für ihn reserviert.Gesucht wird ein liebevolles Zuhause mit der Möglichkeit zum Freigang.

Kontakt über uns, Tel. 0179 5939190

Hexe

Alter: 8 Jahre 

Die gepflegte dreifarbige Katze hatte ein wunderschönes Zuhause, doch leider ist ihre Besitzerin verstorben und so kam sie zu uns. Hexe ist freundlich und zutraulich und möchte allein die Aufmerksamkeit genießen. Sie ist kastriert und gechipt. Sie liebt ihren Sofaplatz, hatte aber auch die Möglichkeit zum Freigang. Das wünschen wir ihr auch im neuen Zuhause, alternativ wäre ein größerer sicher vernetzter Balkon möglich.

 


Buddy und ....

Alter. 6 Jahre

Buddy ist ein richtiger Schmusekater und liebt es, wenn seine Menschen bei ihm sind.

Er ist sehr neugierig und will alles als Erster haben, ob es nun um Spielzeug oder Futter geht. Er ist verträglich und freundlich.

Leider muss sich die Familie wegen einer Allergie des Kleinkindes von ihnen trennen. Noch leben Buddy und Flecki im angestammten Umfeld, es wird ein neues Zuhause für beide gemeinsam gesucht. Am günstigsten und stressärmer ist eine direkte Vermittlung zu Katzenfreunden.

 

Ziggy

Oma Hilde

Alter: 10 Jahre

Für den schwarzweißen Kater, eine reine Wohnungskatze, suchen wir ein neues Zuhause bei katzenerfahrenen Menschen im ruhigen Umfeld.  Ziggy ist erst seit kurzem bei uns, noch ängstlich und zurückhaltend. Es wäre schön, wenn er wieder Vertrauen fassen und sich geborgen fühlen könnte. Gegen einen kuschligen Sofaplatz hätte er dann sicher nichts einzuwenden. Der ruhige, etwas kräftige Kater ist kastriert, gechipt und wird noch geimpft.


....Flecki

Oma Hilde

Alter: 8 Jahre

Das Besondere an Flecki ist ein schwarzes Herz auf der rechten hinteren Seite, auch sein Schwanz ist schwarz, das Fell überwiegend weiß. Er ist eher ängstlich und   versteckt sich, wenn es etwas lauter wird oder klingelt. Nach ein paar Minuten taut er jedoch auf und kommt auch gern zum Schmusen. Er sucht die Nähe zu Menschen und genießt Streicheleinheiten. Wie Buddy mag er Kinder.

 



Unsere Katzen sind für uns Familienmitglieder, deren Persönlichkeit wir respektieren. Aber in jeder Familie gibt es auch mal Krach oder Konflikte, weil Miez plötzlich Macken zeigt: statt ins Klo auf die Schuhe pinkelt, scheinbar grundlos faucht, sich zurückzieht.

Oft ist Mensch dann ratlos - warum verhält sich die Fellnase so kratzbürstig?


Wir empfehlen in solchen Fällen immer, fachlichen Rat einzuholen. Zum Beispiel  in der Haustierarzt-Praxis, um gesundheitliche Probleme auszuschließen. 

Eine weitere Möglichkeit ist eine verhaltenstherapeutische Beratung. Speziell für Katzen wird sie in Leipzig von Adina Pietsch angeboten: Nähere Informationen auf der Seite www.cat-it-right.de