Vermittelbare Katzen

Wenn Tiere reden könnten....Ja, das wünscht man sich oft. Gerade bei unseren Katzen, von denen wir gern mehr über ihr "Vorleben" erfahren würden. Doch häufig haben wir nur knappe Informationen.  Andererseits - viele der Samtpfoten, die in unserem Verein ein zeitweiliges oder endgültiges Zuhause gefunden haben, hätten wohl eher Trauriges zu berichten.

Trotzdem erleben wir immer wieder, wie vertrauensvoll auch Katzen, die  im Stich gelassen wurden, uns Menschen begegnen. So manches Besucherherz wurde quasi "im Sturm" genommen. Dann fällt der Abschied bei einer Vermittlung in ein neues Zuhause nicht schwer.

Aber auch diejenigen, die zuerst abwehrend auf uns Zweibeiner reagieren, sehnen sich nach einem liebevollen Zuhause. Sie brauchen allerdings Menschen mit besonders viel Geduld. Wer sich darauf einlassen kann, wird auf jeden Fall belohnt.

Wir unterstützen zudem die Vermittlung von Katzen aus privaten Pflegestellen und bei familiären Notlagen  - für die Tiere ist das mit weniger Stress verbunden als bei einer sofortigen Aufnahme bei uns im Katzenhaus.

Download
Checkliste Vermittlung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 87.6 KB

Wenn Sie sich für eine unserer Katzen interessieren, können wir gern einen Termin zum Kennenlernen vor Ort vereinbaren. In Vorbereitung  auf das Gespräch bitten wir Sie, sich mit der nebenstehenden Checkliste zu beschäftigen. 



Tramp, Elvis, Elvira, Chanel und Anais

Oben: Tigermädchen Anais und Tramp. Alle sind etwa Mitte August geboren.  Unten: Am liebsten spielen die Kitten mit der Angel - das könnte stundenlang gehen.

Für Chanel und Anais gibt es Interessenten, ebenso für Tramp.

Elvis und seine Geschwister Elvira (mit viel schwarzem Fell  im Gesicht)  und Tramp sowie die beiden Schwestern Chanel (weißes Fellkleid) und Anais kamen draußen zur Welt und mussten sich früh allein durchschlagen. Im Alter von 6-7 Wochen kamen sie zu uns und entwickeln sich seither gut. Sie sind neugierig und verspielt und lernen täglich mehr, dass man Menschen auch vertrauen kann. Sie sind (noch) keine Kuschelkatzen und wer sich für sie entscheidet, sollte Geduld und Verständnis haben - aber es lohnt sich.  Sie werden zu zweit oder als Zweitkatze vermittelt.



Kalle*

Alter: 8 Jahre

Kalle ist ein überaus freundlicher, seinen  Menschen  zugewandter Kater, aber schon immer etwas ängstlich und sensibel. Veränderungen und Aufregungen mag er gar nicht. So kommt er leider mit dem aktiver werdenden Nachwuchs in seiner Familie nicht zurecht und zieht sich zurück. Schweren Herzens sucht die Familie deshalb eine neues liebesvolles Zuhause für ihn, unbedingt in einem ruhigen Umfeld ohne Kinder.

Kalle bekommt wegen eines Struvit-Problems (das ihn aber nicht beeinträchtigt)  Spezialfutter und kann nur als Wohnungskatze gehalten werden.

Er ist kastriert und tierärzlich untersucht und versorgt.

Kontakt über Tel. 0152 03712563 oder per mail


Dunja, Darius und Dokas*

Alter: etwa 12-14 Wochen

Das kleine Tigermädchen Dunja lebt mit ihren Brüdern Darius - auch ein Mini-Tiger, aber etwas heller - und Dokas auf einer Pflegestelle. Alle drei sind munter, zutraulich  und sehr verspielt - im künftigen Zuhause sollten also Dosenöffner mit viel Zeit sein. Die Kitten werden nur zu zweit oder als Zweitkatze zu einem Spielgefährten passenden Alters vermittelt.

Kontakt über Tel. 0152 03712563 oder per mail



Paul und Paula*

Alter: etwa 6 Monate

Das Geschwisterpaar lebt auf einer Pflegestelle und ist sehr menschenbezogen und zutraulich. Die Kleinen kamen schon  als sehr junge Kitten zu ihrer Pflegerin und haben sich super entwickelt. Sie spielen gern und interessieren sich für alles, was im Umfeld passiert.

Sie werden nur gemeinsam vermittelt, Zeit für täglich Spielstunden und Beschäftigung sollte unbedingt vorhanden sein. 

Paul ist schon kastriert, seine Schwester wird es noch.

Kontakt über Tel. 0152 03712563 oder per mail


Diese Katzen* (Sternchen) leben nicht bei uns im Katzenhaus, sondern auf einer Pflegestelle oder noch im privaten Zuhause. Wir unterstützen die Vermittlung und vermitteln bei Interesse den Kontakt. 



Timon*

Alter: 7 Monate

Timon ist ein ganz verschmuster, lieber Kater und lebt auf einer Pflegestelle zusammen mit anderen Katzen. Er verträgt sich super mit ihnen, spielt und kuschelt auch gern und soll deshalb unbedingt als Zweitkatze vermittelt werden. Zeit zum täglichen Spielen sollte natürlich vorhanden sein, ein sicher vernetzter Balkon wäre gut, aber nicht Bedingung. 

Timon ist ist kastriert und gechipt und wird noch geimpft vor der Vermittlung.

Kontakt über Tel. 0152 03712563 oder per mail



Sissy

Alter: etwa 2 Jahre

Sissy kam im April vorigen Jahres mit ihrer kleinen Familie  zu uns,  eine Woche zuvor hatte sie unter einer Hecke vier Babys zur Welt gebracht. Eines zog, weil es sehr schwach war, gleich auf eine Pflegestelle mit Inkubator, die anderen drei wuchsen bei ihr und bei uns im Katzenhaus auf und konnten dann in ein schönes Zuhause vermittelt werden. Sissy blieb und lebt seither im Holzhaus, wo sie sich auch im Freigehege aufhalten kann. Sie hat sich zu einer prächtigen Katze entwickelt, ihre anfänglich große Scheu vor Menschen (sie hat als blutjunge Mama nicht so gute Erfahrungen gemacht) ist kleiner geworden - allerdings hält sie nach wie vor Abstand. Wir sind überzeugt, dass sie bei wirklich geduldigen   Dosenöffnern, die sie nicht bedrängen, mit der Zeit "auftaut". 

Gesucht wird ein ruhiges Zuhause mit späterem Freigang oder größerem gesichertem Balkon bei katzenerfahrenen Menschen (ohne jüngere Kinder) mit viel Geduld, die ihr Zeit zur Eingewöhnung geben. Sissys Vertrauen zu gewinnen lohnt sich auf jeden Fall.

Sie ist kastriert, gechipt und geimpft.

Kontakt über Tel. 0152 03712563 oder per mail





Unsere Katzen sind für uns Familienmitglieder, deren Persönlichkeit wir respektieren. Aber in jeder Familie gibt es auch mal Krach oder Konflikte, weil Miez plötzlich Macken zeigt: statt ins Klo auf die Schuhe pinkelt, scheinbar grundlos faucht, sich zurückzieht.

Oft ist Mensch dann ratlos - warum verhält sich die Fellnase so kratzbürstig?


Wir empfehlen in solchen Fällen immer, fachlichen Rat einzuholen. Zum Beispiel  in der Haustierarzt-Praxis, um gesundheitliche Probleme auszuschließen. 

Eine weitere Möglichkeit ist eine verhaltenstherapeutische Beratung. Speziell für Katzen wird sie in Leipzig von Adina Pietsch angeboten: Nähere Informationen auf der Seite www.cat-it-right.de